Empfohlene ergänzende Impfungen

Meningokokken HPV für Jungen Herpes Zoster

Impfung gegen Meningokokken der Gruppe C für Kinder und Jugendliche

Impfschema:
2 Dosen im Alter von 12-15 Monaten und 11-15 Jahren
(Siehe auch: Impfungen für Risikogruppen)

Meningokokken-Erkrankungen werden durch verschiedene Gruppen der Bakterien Neisseria meningitidis (Meningokokken) verursacht. 10 bis 15 % der europäischen Bevölkerung tragen diese im Nasen - Rachen - Raum, ohne selbst zu erkranken. Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion, z. B. beim Niesen, oder Husten.

Die Krankheit beginnt 2 bis 10 Tage nach der Infektion und kann milde verlaufen und spontan abheilen. Gelangen die Bakterien jedoch ins Blut, kann es zu schweren Erkrankungen wie Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung (Meningitis) kommen. Die Blutvergiftung beginnt abrupt mit Fieber, Schüttelfrost und Gliederschmerzen, die Meningitis mit Nackensteifigkeit, Bewusstseinsstörungen und Krämpfen und kann tödlich enden. Auch Spätfolgen kommen vor.

Impfung gegen Humane Papillomaviren für junge Männer

Impfschema:
2 Dosen (Monat 0, 6)  für Jungen im Alter von 11-14  Jahren.
3 Dosen (Monat 0,2,6) für Jungen im Alter von 15-26 Jahren.


Gebärmutterhalskrebs wird durch Humane Papilloma-Viren verursacht. 70 von 100 Menschen stecken sich einmal mit dem Virus an, welches unter anderem eine Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs  erzeugen kann. Das Infektionsrisiko erhöht sich mit der steigender Anzahl von Geschlechtspartnern.Die Impfung bewirkt bei fast 100 % der Geimpften einen ausreichenden Schutz gegen die Ansteckung mit dem HPV. Mögliche Nebenwirkungen: Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen, Fieber.

Impfung gegen Herpes Zoster

Impfschema:
1 Dosis im ALter von 65-79 Jahren.


Druckansicht


Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag:
8h -11h, 13h30 - 17h

Dienstag:
8h - 11h, 15h30 - 19h

Donnerstag geschlossen.


Kontakt
Karte

PayPal-Zahlung

Neubergstrasse 20, 5330 Bad Zurzach | T 056 2492777 | F 056 2492127 | dubler@dubler.com