Ebola

Was ist Ebola?

Ebola ist eine seltene und potentiell tödliche Infektionskrankheit mit einem der vier Ebolavirus-Stämme.
Ebola-Viren kommen in mehreren afrikanischen Ländern vor. Entdeckt wurde Ebola 1976 am Ebola Fluss in der heutigen Demokratischen Republik Kongo.

Verlauf der  Krankheit

Innerhalb von  21 (meist zwischen 8-10)  Tagen nach der Ansteckung treten grippeähnliche Symptome auf, Rachenentzündung, Erbrechen und Durchfall folgen. Im weiteren Verlauf beginnen die Patienten zu bluten (Zahnfleisch, Magen-Darm-Trakt, Haut). Leber- und Nierenversagen folgen. Über die Hälfte aller Patienten sterben, abhängig von ihrem Ernährungs- und Gesundheitszustand sowie der Qualität der medizinischen Versorgung. Von Ebola geheilte Menschen sind mindestens 10 Jahre lang immun gegen die Krankheit.

Vorkommen, Ausbreitung

Das Ebola-Virus wird in tropischen und subtropischen Regionen Afrikas von verschiedenen Tieren gelegentlich auf den Menschen übertragen. Welche Tierarten das sind und wie die Übertrageung genau vor sich geht, ist noch nicht bekannt. Die Krankheit kann durch den Kontakt mit Ausscheidungen (Blut, Stuhl, Erbrochenem usw.) erkrankter Patienten auch von Mensch zu Mensch übertragen werden.
Durch die aktuelle Epidemie am stärksten betroffen sind Guinea, Liberia und Sierra Leone (Stand Ende Oktober 2014)
Update April 2016: In den drei betroffenen Ländern ist die Epidemie zum Stillstand gekommen; der letzte Fall ist Mitte Januar in Sierra Leone aufgetreten.
Durch Reisende importierte Fälle in die Industrieländer sind möglich. Das Ansteckungsrisiko für Tourismusreisende ist sehr gering, solange kein enger Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung besteht.  Ausserhalb Afrikas melden bis heute nur Spanien einen  und die USA vier  (davon einer verstorben) bestätigte Fälle.

Diagnose, Behandlung

Im frühen Stadium der Krankheit ist die Diagnose schwierig. Wenn der Patient jedoch Kontakt mit Ebola-Erkrankten hatte, sollte er isoliert werden, bis die Diagnose (Nachweis von Antikörpern im Blut) feststeht.
Gegen die Krankheit gibt es im Moment weder eine Impfung noch eine spezielle Therapie. Die Behandlung beschränkt sich auf unterstützende Masnahmen (Flüssigkeitszufuhr, Herz-Kreislauf-Überwachung , Behandlung von möglichen Begleitinfektionen).

Quellen: BAG, CDC, WHO

Mehr Informationen:

Ebola-Seite des CDC
(Sehr gut verständliche Informationen, auf englisch)


Druckansicht


Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag:
8h -11h, 13h30 - 17h

Dienstag:
8h - 11h, 15h30 - 19h

Donnerstag
und
Samstag nach Vereinbarung

Kontakt
Karte

PayPal-Zahlung
Rechnungsnummer

Neubergstrasse 20, 5330 Bad Zurzach | T 056 2492777 | F 056 2492127 | dubler@dubler.com