Praktische Hinweise

Die Reiseapotheke Unternehmen Sie keine Flugreise, wenn:
Sonnenschutz Jet lag

 

Die Reiseapotheke

Was sind häufige Gesundheitsprobleme bei Reisenden?

- Kopfschmerzen, Schwindel
- Grippeartige Erkrankungen, Fieber
- Magen - Darm - Probleme
- Hautinfekte
- Unfälle
- Harnwegsinfekte
- Zahnschmerzen

Denken Sie daran, für die Dauer Ihrer Reise eine ausreichende Menge der von Ihrem Hausarzt verordneten Medikamente mitzuführen.
Nehmen Sie aber keine unnötigen Reserven mit, da hohe Temperaturen und ungünstige Lagerbedingungen die Haltbarkeit der Medikamente verringern können.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, folgende Mittel mitzunehmen:

- fiebersenkendes Schmerzmittel (z.B. Paracetamol)

- Wunddesinfektionsmittel und Schnellverband

- Mittel gegen Reisekrankheit und Erbrechen (z.B. Metoclopramid [Paspertin®], Cinnarazin [Stugeron®])

- Antibiotikum (Chinolon, Azithromyzin)

- Mittel gegen Durchfall: Hier ist Vorbeugen besser als Heilen!
Grosse Vorsicht ist mit der Anwendung von Loperamid (Imodium®) geboten:
Dieses Mittel darf nur bei unkomplizierten Durchfällen (ohne Blut- oder Schleimbeimengung) verwendet werden
Der Gebrauch von Loperamid wird nur empfohlen, wenn wirklich keine Toilette in der Nähe ist (Busreisen etc...).

- Salbe gegen Insektenstiche und Allergien

- Mittel gegen Höhenkrankheit (Steroide, Nifedipin, Acetazolamid)

- Sonnenschutzmittel mit hohem Schutzfaktor : siehe auch weiter unten.

Unternehmen Sie keine Flugreise, wenn:

- Treppensteigen für Sie eine grosse Anstrengung bedeutet ;

- Sie bei Anstrengung regelmässig Herzschmerzen verspüren (Angina pectoris);

- Wenn Ihr Blutdruck nicht oder ungenügend gut behandelt ist;

- Sie kürzlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben;

- Sie erst vor wenigen Wochen oder Monaten eine grössere Operation gehabt haben;

- Sie im letzten Monat schwanger sind oder eben erst geboren haben. (mehr darüber...)

Besprechen Sie sich im Einzelfall immer mit Ihrem Hausarzt !

Sonnenschutz

Es werden 4 Hauttypen unterschieden:

I    helle Haut und Haare: sehr empfindlich, bräunt nie

II    helle Haut und blaue Augen: empfindlich, bräunt wenig

III    oft helle Haut: wenig empfindlich, bräunt gut

IV    dunkler Teint und Augen: sehr wenig empfindlich, bräunt stark

Welcher Hauttyp sind Sie? Folgende Internetseite der Krebsliga gibt Ihnen Antwort: www.hauttyp.ch

Der uv-Index gibt die aktuelle Menge schädlicher Strahlen für die Haut an.
Mehr dazu erfahren Sie unter UV-Index , der Info-Seite des BAG.

Der Schutzfaktor (SPF) eines Sonnenschutzmittels gibt an, mit welcher Zahl die persönliche Sonnenbrandzeit verlängert werden darf:
So erlaubt z.B. der SPF 10 ein Sonnenbad von 60 statt 6 min, bis die Haut eine Rötung zeigt.

Allgemein gilt trotzdem:

Vermeiden Sie Sonnenbaden zwischen 11 und 15 Uhr.

Verwenden Sie reichlich (30 - 40 gr für eine erwachsene Person!) ein gutes Sonnenschutzmittel (mindestens SPF 15; für Kinder min. SPF 20) und erneuern Sie die Schutzschicht regelmässig!

Jet lag

Unter "Jet lag" versteht man die Auswirkungen der reisebedingten Zeitverschiebung auf den menschlichen Körper:

- Allg. Krankheitsgefühl;
- Verminderung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit;
- Schlafstörungen.

Reisen westwärts werden besser ertragen.

Massnahmen: Es sind keine wirklich wirksame Massnahmen bekannt !

Hier einige "Hausmittel" zur schnelleren Angewöhnung am Zielort:

- Lichttherapie: helles Licht frühmorgens stellt die innere Uhr vor (nach Reise ostwärts); helles Licht spätabends stellt die innere Uhr nach (nach Reise westwärts)

- Melatonin   (vorwiegend nachts produziertes Hormon der Zirbeldrüse): jeweils 3 - 5mg beim Schlafengehen
(Lokalzeit) während 4-6 Tg. einnehmen

Der einzig wirklich praktikable Tip :   Übernehmen Sie nach der Ankunft sofort den örtlichen Tagesrhythmus und halten Sie sich am Tageslicht auf.


Druckansicht


Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag:
8h -11h, 13h30 - 17h

Dienstag:
8h - 11h, 15h - 19h

Donnerstag
8h - 11h

Samstag nach Vereinbarung

Kontakt
Karte

Neubergstrasse 20, 5330 Bad Zurzach | T 056 2492777 | F 056 2492127 | dubler@dubler.com